10+1 Punkte

/10+1 Punkte
10+1 Punkte 2017-09-18T17:25:32+00:00

10 + 1 Punkte
im Hygienesystem HYSYST Healthcare

1.

Externe und unabhängige Analyse (HYSYST Ist- und Risikoanalyse) der Strukturen und Prozesse. Vorschläge für praktikable und sinnhafte Veränderungen, die die Patientensicherheit und Zufriedenheit steigern.

2.

Sicherstellung der Reinigungs- und Hygieneprozesse (desinfizierende Reinigung aller Haut- und Händekontaktstellen) unter reinigungstechnischer Betrachtung (gegenstandsbezogene Tuchführung, Mechanik, Reinigung vom weiniger zum mehr belasteten Bereich).

3.

Erfüllung der Richtlinien der Krinko beim RKI, DGKH, AWMF, TRB 250 (positives Diskussionspotential mit Abteilung Hygiene, Pflege und Gesundheitsämtern). Durch Monitoring von HYSYST ständige Aktualisierung auf dem neuesten Stand der Hygiene.

4.

Die Möglichkeit Leistung durch einen einheitlich standardisierten Weg der Reinigung (geringe Wegezeiten, „reinigen im Vorbeigehen“) mit einhergehender Motivationssteigerung der Reinigungskräfte durch Anerkennung ihrer Leistung und Verantwortung optimal zu verdichten.

5.

Patientenorientierte Reinigung, Erzeugen einer positiven Grundstimmung, nonverbale Kommunikation über transparente Abläufe mittels Patientenflyer und Hygienekennzeichnungen.

6.

Schaffen von Marketinginstrumentarien und Strategien für eine wirksame Öffentlichkeits- und Medienarbeit. Ziel ist, die Reputation des jeweiligen Krankenhauses in der Öffentlichkeit zu steigern und Zuspruch für das Krankenhaus zu erlangen.

7.

Durch die Transparenz der Reinigungs- und Hygienedienstleistung wird eine Null-Reklamations-Strategie angestrebt (Absenkung von Patientenreklamationen). Dadurch auch Senkung von entstehenden Konfliktkosten innerhalb der Krankenhausstruktur.

8.

Positive Beurteilung der Reinigung durch den Patienten, Angehörigen und Besuchern. Steigerung besserer Beurteilungen bei internen Befragungen und in externen Foren. Durch die Wahrnehmung der Hygienedienstleistung entsteht eine zustimmende Einstellung.

9.

Einfaches Überwachungs- und Führungsinstrument. Keine weiteren Prozess- und Leistungsüberwachungen notwendig – HyPlanCheck (Zimmer, Bett & Nachtschrank, Patientenplatzaufbereitung), Validierung und Leistungsqualifikation.

10.

Problemlose Integration von HYSYST Healthcare in die neue DIN EN ISO 9001:2015 – inkl. Erfüllung der aktualisierten Forderungen zur Erhebung von Leistungsindikatoren

  • Erfüllung der Forderung nach systematischer Prozessmanagement (HYSYST Standardisierung und Validierung)
  • Erfüllung der Forderung zur Identifizierung von Risiken und Chancen (Steuerung und Sicherstellung des laufenden Prozesses von der HYSYST Ist- und Risikoanalyse bis zu den regelmäßigen Leistungsqualifikationen)

10.+1

Eine Investition, die sich auszahlt. HYSYST Healthcare unterstützt im Maßnahmenbündel nachweislich die Reduzierung von Isolierzimmern und führt durch die damit einhergehende Erlösoptimierung zu einem messbaren ROI (Return on Investment).