/Systematisch desinfizieren

Lückenlose Oberflächendesinfektion im Patientenumfeld

Immer mehr Betreiber von Krankenhäusern stellen sich die Frage, die sich auch ihre Patienten stellen: Werden die geforderten notwendigen Reinigungs- und Hygienestandards in den Patientenzimmern tatsächlich erreicht?

Dabei ist die Grundidee recht einfach. Werden die Reinigungskräfte konsequent anhand eines standardisierten präventiven Flächenreinigungs- und Desinfektionssystems geschult, minimiert sich das Risiko von nosokomialen Infektionen nachweislich.

In Deutschland sterben nach offiziellen Schätzungen des Nationalen Referenzzentrums bis zu 15.000 Patienten im Jahr an Krankenhausinfektionen. Experten sprechen sogar von bis zu 30.000 Todesfällen. Todesursache sind multiresistente Bakterien, denen die gängigen Antibiotika nichts mehr anhaben können. Doch wo kommen diese Keime her? Fast jeder zehnte Krankenhauspatient bringt gefährliche multiresistente Keime mit in die Klinik, wie eine der bisher größten Studien dieser Art in Europa aktuell herausfand. Von den mehr als 4350 untersuchten Patienten in mehreren deutschen Universitätskliniken waren 416 bei der Aufnahme mit multiresistenten Darmbakterien besiedelt, wie das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) in Braunschweig mitteilte. Diese Häufigkeit war bisher in Deutschland nicht bekannt.

Rund 20 bis 30 Prozent dieser Infektionen, die meist durch Erreger wie MRSA verursacht werden, ließen sich nach Angaben der Berliner Charité vermeiden. MRSA Bakterien kommen auf Hand-, Haut- und Kontaktflächen von vielen gesunden Menschen vor. Gelangt das Bakterium aber über Wunden oder Schleimhäute in den Körper, kann eine Infektion ausbrechen. Da MRSA gegen die meisten Antibiotika resistent ist, kann diese Infektion einen schweren Verlauf nehmen. Zum Schutz empfehlen die Ärzte der Studie bessere Hygienemaßnahmen, denn die Isolation bei so vielen Betroffenen funktioniere einfach nicht mehr …

Quelle:

Erschienen in Magazin KTM Krankenhaus, Technik + Management | Ausgabe: Januar/Februar 2017 | Seite 37

HYSYST Studie

Langzeitstudie in 60 Krankenhäusern

Lesen Sie auf 50 Seiten was 60 Krankenhäuser, 48 Messpunkte pro Haus und 3.600 Messungen über den gesamten Studienzeitraum über Hygiene und Reinigung verraten.

Langzeitstudie herunterladen
2017-10-17T15:37:52+00:00 07. Februar 2017|

Kommentar verfassen