Hygienemanagementsystem für mehr Patientensicherheit

Anlässlich des Tages der Patientensicherheit am 17. September macht HYSYST Deutschland auf die Bedeutung des Hygienemanagements für die Patientensicherheit aufmerksam. Dieses ist vom TÜV Nord zertifiziert.

Die Albertinen Services Hamburg GmbH arbeitet seit 2015 mit dem Hygienemanagementsystem von HYSYST Healthcare, das die Forderungen der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene für die Desinfektion von Oberflächen erfüllt. „Mit HYSYST Healthcare habe ich die Sicherheit, die ich für unsere Krankenhäuser brauche“, erklärt Axel Rahlf, Leitung Unterhaltsreinigung der drei Albertinen-Krankenhäuser in Hamburg.

Um die Gesundheit der Patienten zu schützen, ist klinische Sauberkeit und hygienische Reinheit zu gewährleisten. „Wir rücken die Reinigungsfachkräfte in den Fokus des Qualitätsmanagements. Denn sie sind es, die Tag für Tag die Sicherheit im patientennahen Umfeld auf den Stationen gewährleisten“, betont Thomas Meyer, Geschäftsführer des Krankenhausberatungsunternehmens HYSYST.

Das Unternehmen gibt seit sechs Jahren Krankenhäusern mit dem validierten Qualitätsmanagement Rechtssicherheit, mit positiven Effekten nicht nur für den Patientenschutz. „Krankenhäuser, die mit dem System HYSYST Healthcare arbeiten, haben qualifizierte und motivierte Mitarbeiter und reduzieren durch die Absenkung nosokomialer Infektionen zudem ihre Kosten“, so Meyer.

Das Unternehmen ist bundesweit tätig und wurde 2019 vom TÜV Nord nach DIN EN ISO 9001:2015 für die „systematische Beratung zur Sicherstellung und Nachweis manueller und maschineller Hygieneprozesse“ zertifiziert.

zum Artikel

Quelle:

Health & Care Management
Autor: HYSYST Healthcare
zum Artikel

HYSYST Studie

Langzeitstudie in 60 Krankenhäusern

Lesen Sie auf 50 Seiten was 60 Krankenhäuser, 48 Messpunkte pro Haus und 3.600 Messungen über den gesamten Studienzeitraum über Hygiene und Reinigung verraten.

Langzeitstudie herunterladen